Presse

Q 6 Q 7 Mannheim: Sandskulpturen-Ausstellung verlängert

  • Tausende Quartier-Besucher bestaunten schon die sandigen Motive aus der Metropolregion
  • Wegen des großen Erfolgs: Ausstellung der Kunstwerke wird bis 27. Oktober 2018 verlängert
  • Mit Heidelberger und Hambacher Schloss, Wasserturm Mannheim, Neckarsteinach, Blumepeter

 

Alle wollen die atemberaubenden Sandskulpturen in Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier. sehen! Deshalb wird die Ausstellung „Wir bauen Euch ein Schloss aus Sand.“ jetzt über den verkaufsoffenen Sonntag hinaus verlängert. Noch bis zum 27. Oktober 2018 sind das Heidelberger und das Hambacher Schloss, die Vierburgenstadt Neckarsteinach sowie Mannheims Wasserturm und der Blumepeter auf den drei Ebenen in Q 6 Q 7 zu sehen.

 

Dennoch bleibt der verkaufsoffene Sonntag am 7. Oktober nicht nur ein Shopping- sondern auch ein Kultur-Highlight: inmitten der Sandskulpturen positioniert sich Künstlerin Kimberley Hoffman, um Besucher von Q 6 Q 7 für ihr „Wimmelbuch“ zu zeichnen, das ganz besondere Kinderbuch mit „echten“ Menschen aus Mannheim. Eine Heidelberger Ausgabe gibt’s schon – und die war so erfolgreich, dass nun auch die Quadratestadt an der Reihe ist. Bereits am Samstag [06.10.2018] zeichnet Kimberley Hoffman auf der Verbindungsbrücke zwischen Q 6 und Q 7 im ersten OG  von 15 bis 17 und von 18 bis 20 Uhr, am verkaufsoffenen Sonntag [07.10.2018] dann von 13 bis 15 und von 16 bis 18 Uhr.


Die Plätze sind limitiert, aber jeder der an den zwei Aktionstagen im Quartier nicht das Glück hatte portraitiert zu werden, kann sich registrieren. Die Schutzgebühr beträgt 10 Euro pro Person.


Wenn Sie’s bis zum verkaufsoffenen Sonntag nicht nach Q 6 Q 7 schaffen, um die Sandskulpturen zu betrachten, – kein Problem: Sie haben jetzt mit der Verlängerung bis 27. Oktober 2018 Zeit. Und die Skulpturen werden auch dann noch so schön aussehen, wie am ersten Tag. Sandburgen mögen zusammenfallen – die Skulpturen in Q 6 Q 7 nicht!


Benno Lindel, künstlerischer Leiter von sandcity, deren Künstler die Skulpturen in Q 6 Q 7 geformt haben, erläutert: „Wir verwenden nicht den Sand, den man vom Strand oder aus dem Sandkasten kennt. Unser Material ist sogenannter ungewaschener Sand, direkt aus der Erde, der zwar gesiebt wurde und entsprechend sauber ist, aber noch alle Schwemmanteile wie Kalk und Lehm enthält. Diese dienen als natürlicher Klebstoff und halten alles zusammen.“


Achim Ihrig, Mitglied der Geschäftsleitung der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe, deren Tochtergesellschaft CRM das Quartier betreibt: „Mit dieser Ausstellung unterstreichen wir unsere Verbundenheit als Mannheimer Familien-Unternehmen mit den Bewohnern unserer Heimatstadt und der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar. Wasserturm und Blumepeter waren natürlich eine Selbstverständlichkeit, das Heidelberger Schloss ebenso. Aber unsere Region hat natürlich viel mehr zu bieten, von touristischen Romantik-Attraktionen wie der Vierburgenstadt Neckarsteinach bis zum Hambacher Schloss, der Wiege unserer Demokratie. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Besucher aus Mannheim und der Region diese ganz besondere Reise durch unsere Heimat genießen.“


Hendrik Hoffmann, Geschäftsführer der CRM – Center & Retail Management GmbH: „Immer neu, immer überraschend – das ist bekanntlich unser Motto in Q 6 Q 7. Wir haben die schönsten Ecken der Metropolregion ins Quartier geholt und dies nicht ganz ohne Eigennutz, wie ich gestehen muss. Die Pfalz und das Neckartal sind für meine Familie und mich auch ganz beliebte Wochenend-Reiseziele. Wen es übrigens etwas weiter wegzieht, dem empfehle ich das «Holiday-Land», unser neues Reisebüro im ersten OG von Q 7.“


Unser Tipp: Werfen Sie auch einen Blick auf die Werke der Jüngsten, die beim Kindermalwettbewerb in den vergangenen Wochen entstanden sind und nun bei den entsprechenden Sandskulpturen gezeigt werden.

Info Q 6 Q 7
Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier. bietet über 65 Marken von Fashion bis Food auf drei Ebenen zum Shoppen und genießen. Q 6 Q 7 Mannheim verbindet einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (85 Wohnungen), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern sowie der Roof Bar mit einem atemberaubenden Blick über Mannheim. 


Das Quartier Q 6 Q 7 gehört zum Portfolio eines von BMO Real Estate Partners Deutschland verwalteten Immobilien-Spezial-AIF, in den institutionelle Anleger aus Deutschland investiert haben. Architektur und Design des Stadtquartiers stammen von blocher partners, die von der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe (D&S) als Projektentwickler und Bauherr mit der Planung des Quartiers beauftragt worden waren. Mit dem Betrieb des Quartiers hat BMO gleich mehrere Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich der D&S Unternehmensgruppe betraut. So liegt das federführende Quartiersmanagement bei der CRM – Center & Retail Management GmbH, das Facility und Property Management in den Händen des D&S Gebäudemanagements und der ACCURATA Immobilienverwaltung. Das Radisson Blu Hotel, Mannheim wird zudem von der D&S-Tochtergesellschaft ARIVA Hotel GmbH betrieben. 


Die Shops in der Mall haben von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, REWE von 8 bis 22 Uhr und dm von 8 bis 20 Uhr.


Direkt im Stadtquartier befinden sich über 1.300 Parkplätze. Die Tiefgarage ist durchgehend geöffnet. Auf allen Ebenen befinden sich Familien- bzw. Behindertenplätze sowie E-Tankstellen. Jeder Stellplatz ist mit einer LED-Anzeige ausgestattet. Grün leuchtende LED-Anzeigen kennzeichnen die noch freien Stellplätze. Die Behindertenplätze sind durch eine blau leuchtende LED-Anzeige gekennzeichnet. 


Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.